Cloud Plus - Wissen für Entscheider

Welche konkreten Vorteile bietet OpenStack mittelständischen Unternehmen?

Mit OpenStack lassen sich beliebige Ressourcen und Anwendungen auf die am besten geeignete Systemumgebung umstellen – unabhängig davon, ob es sich um eine öffentliche, private oder verwaltete Umgebung handelt.

Ändern sich die Anforderungen des Kunden – wenn er zum Beispiel mehr Speicher oder zwei weitere VMs benötigt –, lässt sich diese Erweiterung ohne großen Aufwand bewerkstelligen. Den jeweiligen Verbrauch seiner Ressourcen kann der Kunde über seinen Login auf das Dashboard jederzeit verfolgen – und zwar stundengenau.

Mit einer gemanagten OpenStack-Implementierung kann ein Mittelständler Zeit und bares Geld sparen. Denn: Viele kleine und mittelgroße Unternehmen tun sich schwer, geeignetes Fachpersonal zu finden, um selbst virtualisierte Umgebungen zu betreiben.

Der Vorteil von OpenStack ist, dass mithilfe definierter Schnittstellen neue Komponenten oder Module in das Gesamtsystem oder den „Stack“ eingefügt werden können. Damit ist es möglich, Interoperabilität zwischen Cloud Services zu schaffen.

Die Concat AG bietet folgende Cloud-Varianten:

  • Dedicated Cloud: Private Cloud exklusiv für Kunden im Concat-RZ
  • Hybrid Cloud: Public und Private Hosting kombiniert
  • Managed Cloud: z. B. Betrieb einer Exchange-Infrastruktur für Kunden durch Concat im Concat-RZ
  • Application Specific Cloud: z. B. geschäftskritische Anwendungen (SAP, E-Mail etc., Kunde richtet HW/SW im Concat-RZ ein und betreibt die Infrastruktur selbst)

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.concat.de/leistungen/cloud-services/private_cloud/

Kommentare sind geschlossen.